Samstag, 11. Juli 2015

Gartenschau und Ölkuchen

Eine kleine Gartenschau gefällig?
Ich liebe es durch meinen Garten zu spazieren und sämtliche Tierchen zu beobachten. Ganz besonders hat mich gefreut, dass wir unheimlich viele Wildbienen auf einem unserer "Schmetterlingssträucher" haben. Der Name ist ja auch treffend - sooooo viele Schmetterlinge..ihr wisst ja, dass ich grade diese Flatterviecher liebe...einfach nur wunderschön!

Der lustige Vogel da oben....ich musste mit Manuel wirklich herzhaft lachen, als ich ihn heute als neuen Mitbewohner an seinen Platz gesteckt hab. Söhnchen sah in eine Sekunde an und meinte nur: "Hallo Hermann" - lach mich schief :D :D :D Es gibt wohl keinen passenderen Namen!



...meine Schmetterlinge...



Mein Kräutergarten hat sich dank meines neuen Schneckenzauns vom unstillbaren Hunger der Nacktschnecken nun auch endlich erholt... und ein Wachhund (ha ha) auf der einen, Hermann auf der anderen Seite - das kann nur ein gutes Omen für meine Kräuter sein ;)




Ja und hier - meine zwitschernden Freunde im Mini-Vogelbad. Hier hab ich einen Untersetzer zweckentfremdet - die Kleinen lieben ihr tägliches Bad und stillen auch täglich ihren Durst. Heute hat einer auch mal so richtig geplantscht...niedlich anzusehen. Leider war ich ziemlich weit weg - drum sind die Bilder nicht ganz so scharf geworden. Trotzdem find ich grad das links unten so entzückend...wie die Krähe den Sperling anguckt...witzig.
Dann hab ich unter anderem bei Heike diese wunder- wunderschönen und dekorativen Blattschalen aus Beton entdeckt...jaaaa, ich musste auch probieren und es hat geklappt - jetzt muss ich nur noch auf meinen Spray warten, der das ganze Ding auch wasserdicht macht.

~~~~~~~~~~~~~~~~

So - und nun, da schon ein paar von euch Lieben gefragt haben, bekommt ihr nun mein - nein, Omas! - Ölkuchenrezept:

Zutaten:
  • 5-6 Eier (je nach Größe)
  • 30 dag Zucker
  • 30 dag Mehl
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1/8 l Öl und 1/8 l Wasser (einfach in ein 1/4 l Glas je zur Hälfte geben)


Zubereitung:
  • Mit dem Eiklar Schnee schlagen
  • Die Dotter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren
  • Danach das Mehl und das Öl/Wasser Gemisch abwechseln unterrühren - ruhig auch mit dem Mixer auf kleiner Stufe!
  • Zum Schluss nach und nach den Schnee mit dem Schneebesen unterheben


Und die Hexerei ist auch schon wieder vorbei! Simple und mit Zutaten, die mann doch immer daheim hat - so mag ich das! Die Teigmasse könnt Ihr für Blechkuchen (Obstkuchen) aber auch für Torten mit Creme verwenden - beides schon oft gemacht, gelingt wirklich immer und ist super fluffig und saftig!
Zu Backen ist das ganze bei ca. 180° Heißluft etwa 40 bis 45 Minuten.

Viel Spaß beim Probieren!


Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    toll du hast so viele "Flattermänner" im Garten. Soll ich den Hermann mit dazu zählen ;-))? Auf dem untersten Bild hat der Vogel nen Vogel - könnte man meinen (lach). Herrliche Bilder und so einen hübschen bepelzten Wächter hast du. Einen Extra-Knuddler von hier.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole
    bezaubernd dein Garten, der macht sicher viel Arbeit,
    und das Rezept habe ich auch schon oft gebacken,
    das ist mir der liebste Teig für meine Obstkuchen
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  3. Super, danke fürs Rezept, wird gleich ausprobiert.
    Super schön deine Gartenbilder, schwelg.............süße Fellnase und entzückende Flattermänner......... ich wünsch dir viel Zeit zum Genießen!!!
    Alles Liebe
    Ariane

    AntwortenLöschen
  4. hallo nicole,
    danke für das rezept......werde ich ausprobieren.
    schöne gartenbilder .................einen schönen schneckenwächter hast du.
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen