Sonntag, 21. Juni 2015

Ribiselkuchen

Ja ja - selten aber doch, backe ich auch mal einen Kuchen... Da ich momentan so viele Ribiseln hab, war ich gestern Abend noch an den beiden Sträuchern und hab mal ordentlich gepflückt...erstaunlich - heute merk ich kaum, dass ich dran war. Aber ich freu mich an dieser Stelle einfach, dass ich heuer wenigstens was davon hab! Voriges Jahr nämlich meinten meine gefiederten und zwitschernden Freunde sie müssten ihre Freunde noch einladen und mal eine Nacht-und-Nebel-Aktion starten, mit dem Ergebnis, dass diese Aktion eher in eine Fressorgie ausgeartet ist. Denn am nächsten Morgen war nicht eine einzige rote kleine Köstlichkeit mehr an den Sträuchern. ...das war der Morgen nach dem Abend, als ich mir dachte, ich mach nächsten Tag einen Kuchen - könnt ihr euch mein blödes Gesicht vorstellen? Ich wusste echt nicht ob ich lachen oder heulen soll. Nun ja, bislang haben die lieben Vögel nicht all zu viele gefressen - heuer "naschen" sie eher. Auf diesen Kompromiss lass ich mich auch gerne ein ;)

Nun aber zum Kuchen; ich hab im web mal ein wenig gesucht und dieses Rezept ausprobiert. Schmeckt wirklich lecker und ist ruck zuck fertig - so wie ich Kuchen backen mag ;) Allerdings werd ich wohl beim nächsten Mal wieder auf meinen allseits bewehrten "Ölkuchen von meiner Oma" zurückgreifen - ein allround-Rezept, mit dem alle Blechkuchen einfach super saftig und lecker werden. Das schreib ich beizeiten mal auf.




Dann musste ich noch eine meiner mittlerweile 7 Rosen (hauptsächlich Strauchrosen) knispen...irgendwie hab ich mich heuer komplett in Rosen verliebt.




Und bevor ich es vergesse, musste ich auch noch meinen Paprika knipsen bzw. die Sorte....für nächstes Jahr dann. Diese Sorte wächst wirklich total schnell und ich freu mich schon aufs probieren. Daneben im Topf ist übrigens Chili - der dauert aber noch, zumal er jetzt erst blüht. 



Sodale, ihr Lieben! ...da ich heute schon gebacken hab und zwei Stunden spazieren war hab ich mir jetzt Pause an den Stricknadeln verdient :D 

Für all Eure lieben "Begrüßungs-Kommentare" möcht ich mich noch ganz lieb bedanken und freu mich über meine Leser, die gleich hier hängen geblieben sind!!!


Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    Ribiselkuchen - also das muss ich mir auf der Zunge zergehen lassen. Also das Wort, nicht den Kuchen. Obwohl gegen den Kuchen hätte ich auch nichts ;-))). Wir im Ruhrpott sagen Rote Johannisbeeren. Boah, welch raue Wirklichkeit ;-o))). Gestern habe ich ein paar von meinen Ruhrpott-Ribisel gepflückt und heute gab es die mit Vanille-Pudding.
    In deinem Garten wächst und blüht es ganz enorm. Meine Rosen-Liebe habe ich auch erst vor ein paar Jahren entdeckt.
    Viel Spaß beim Werkeln und viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. der Ribiselkuchen sieht lecka aus, werde morgen auch nochmals backen
    habe noch einige Ribiseln an den Sträuchern
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmmmm,Ribiselkuchen........ja ich pflücke auch täglich ein Schüsselchen fürs Müsli.
    Und deine Rose, die hat genau meine Farbe..........schööööön.
    Ja und das Ölkuchenrezept deiner Oma darfst du uns gerne verraten, lach.........biiiiiiiitte.
    Alles Liebe von Ariane

    AntwortenLöschen
  4. hallo nicole,
    dein ribiselkuchen schaut sehr lecker aus. habe letzte woche einen kleinen runden ribiselkuchen gebacken,war lecker. rosen liebe ich auch!
    über das rezept von deiner oma würde ich mich sehr freuen.
    hab noch ein schönes wochenende,
    liebe grüße,regina

    AntwortenLöschen